Was ist Luna Yoga?

Im Luna Yoga verbindet sich altes Heilwissen mit modernen Erkenntnissen aus der Gesundheitsforschung, wie z. Bsp. der Medizin, dem Meridiansystem und der Psychologie.
Neben klassischen Haltungen aus dem Hatha Yoga beinhaltet Luna Yoga sanfte Spürübungen, die sich wohltuend auf die Beckenorgane und die Psyche auswirken.

Kräftigende Bewegungsabläufe unterstützen die Standfestigkeit und stärken den Körper. Die Übungen regulieren die Organfunktionen und haben Einfluss auf das Meridiansystem.
Der Atem trägt im Luna Yoga in die Tiefe und öffnet Tore für mehr Leichtigkeit und Wohlbefinden. Luna Yoga wirkt regenerierend und harmonisierend auf das Nervensystem. So kann Luna Yoga in allen Lebenslagen angewandt werden.

Im Üben wird die Kraft der eigenen Mitte erfahrbar und spürbar, Fruchtbarkeiten und Kreativität entfalten sich. Mit Entspannungselementen darf sich das Erlebte verankern.

„Tue Deinem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen“  Theresa von Avila

Warum Luna Yoga?

Luna Yoga ermöglicht gerade in unserer schnelllebigen Zeit eine bewusste Auszeit, die den Raum bietet, bei sich selber (wieder) anzukommen und die eigenen Energiespeicher aufzuladen.
„Reinspüren, was gerade anliegt und mich bewegt“.

Im Luna Yoga übt Jede/r im eigenen Maß selbstbestimmt und eigenverantwortlich. Das Gespür für die Eigenverantwortung lässt sich auch in das eigene Leben übertragen. Gegebenenfalls fallen nach der Yogastunde Kurskorrekturen im eigenen Leben leichter.

Ich bin immer wieder dankbar, wenn Kursteilnehmer mir die Rückmeldung geben, sie fühlen sich nach der Stunde wie neu geboren und geerdet. Luna Yoga entwickelt sich immer weiter, mit den Bedürfnissen der Teilnehmer, den Erkenntnissen der Wissenschaft und mit den Energien.

Warum bei mir?

Mit ist es ein Anliegen, Dich in deine eigene Kraft zu führen.
Auf diesem Weg möchte ich Dich gerne begleiten.